Zensur

Man ist geboren in Gefangenschaft. Später hat man relative Freiheit …aber das Äußern ist politisch gefährlich. Zensur und Propaganda für das Volk zombiert den letzten. Leute mit anderen Gedanken werden von der Gesellschaft nicht verstanden, oder sogar als psychisch krank erklärt. Zensur – das sind die Ketten, die man sprengen lassen soll.
„Die Zensur ist die jüngere von zwei schändlichen Schwestern, die ältere heißt Inquisition“ – Johann Nepomuk Nestroy (1801 - 1862), österreichischer Dramatiker & Schauspieler

Allgemeine Informationen

Künstler Valentin Freitag
Maße (Höhe × Breite) 1,6 Meter × 0,8 Meter
Material Stahl
Aufstellungsdatum Ende August 2013
Aufstellungsort Fußweg Nordwestufer

Bilder & Umsetzung

Man muss ein Schweißgerät und Grundkenntnisse von Schweißen haben. Eine Bohrmaschine muss in jedem Haushalt vorhanden sein. Die Ketten schmieden. Oder im Baumarkt kaufen. Ich war schlau – ich habe gekauft. Alles andere kommt …wenn man eine Idee hat. Mit der Idee einschlafen und aufwachen. Das Aufwachen bringt die Idee auf eine andere neue Definition. Also …die Drehung um die Idee spitzt sie auf den Punkt.

Zusätzliche Informationen

Bis zuletzt hat keiner von meinen Angehörigen was verstanden was ich da mache. Nur mein Sohn, sehend des halbfertigen Stücks, hat etwas über Nordkorea gesagt. Wenn es schon auf dem Boden befestigt war, lautete die häufigste Frage – Was soll das bedeuten? Meine Enkelkinder aber wussten schon immer – wenn Opa etwas macht, dann kommt auch was.

Zur Bereitstellung eines bestmöglichen Angebots setzt diese Webseite Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen